So viel habe ich gestrickt

Sonntag, 21. Mai 2017

ein gemütlicher Start in den Sonntag

Für mich ist es entspannend, wenn ich mit Tee und stricken den Sonntag beginnen kann.

Da nur noch die Spitze von meinen Sorbets- Socken zu stricken war, ging das heute morgen auch ganz fix. Dann noch vernähen und mein Läbelchen dran nähen.


Damit ist das Erste der vier Paare fertig. 



Donnerstag, 18. Mai 2017

Neue Wolle


Über ein Jahr, seit Mitte Dezember 2015 hatte ich keine neue wolle gekauft. Da bin ich fast ein bisschen stolz drauf, denn meinen Bestand, vor allem an Sockenwolle habe ich dadurch etwas reduziert, aber wirklich nur etwas. In der Frühjahrsausgabe der Zeitschrift Verena habe ich nun ein Projekt gefunden, was mir sehr gut gefällt. Es ist ein Sommershirt und ich kann es mir gut inin Aquafarben vorstellen. 


Die A-Linie ist für mich vorteilhaft und die Lochmuster finde ich nicht übertrieben. 
In den nächsten Tagen, sobald wenigstens ein Paar Socken fertig ist werde mal Maschen anschlagen. 
Die Baumwolle heißt Pinta und ist von Junghans, so auch im Projekt angegeben, nur in anderer Farbe. 







Dienstag, 16. Mai 2017

Weiter bin ich auch

nun fehlen nicht mehr viele Blöcke für meinen "Une Prise dÁfric" Quilt.
Unten links war mal wieder Nähen auf Papier gefragt und ich kann mich damit nicht erwärmen.
Aber dieses Projekt habe ich mir ja extra zum üben und probieren verschiedener Techniken ausgesucht. 


Ich habe dieser Tage auch schon Hintergrundstoff für das Zusammensetzen ausgesucht und für die Rückseite liegt auch schon Stoff bereit. Dann bleibt nur noch die Entscheidung über das Quilten zu treffen. Vielleicht probiere ich da auch ein bisschen .



Montag, 15. Mai 2017

Frühling auf meinem Balkon


Gestern zum Muttertag habe ich von meinen Kindern Blumen zum einpflanzen bekommen.


Heute habe ich noch einige Pflänzchen dazu gekauft. 



Und dann ging die Pflanzarbeit los. Das macht auf dem Balkon immer ziemlich viel Dreck. 


Jetzt sieht es auch bei mir nach Frühling aus und ich kann die sonnigen Stunden, die bestimmt reichlich kommen werden genießen.
An die Kinder nochmal ein Dankeschön. Ihr seid prima. 😘







Sonntag, 14. Mai 2017

Warum nur stricke ich 4 Paar Socken gleichzeitig?

Immer wieder ertappe ich mich dabei, dass ich viel mehr machen möchte, als die Zeit es hergibt.
Als würde es besser gehen, wenn ich alles anfange, was mir in den Sinn kommt.
Diesmal sind es wieder Socken, so viele Versuchungen, denen ich nicht widerstehen konnte, dabei habe ich das Gefühl, ich müsste eine größere Box für mein UFO-Land anschaffen. Aber nein, dazu soll es auf keinen Fall kommen.

Nahima, Oster-kal... Die Wolle strickt sich doof, zusammen mit dem Muster, das ich eigentlich sehr schön finde, wird das Gestrick irgendwie unelastisch und fühlt sich komisch an. Ich überlege noch, ob ich das Muster am Fuß weiterführe oder dort glatt rechts Stricke, damit die Socken fertig werden und auch tragbar sind. Die bleiben wohl erstmal liegen.


Sternenacht von Vincent, kommt gut in der Straßenbahn voran.



und ein altes Knäuel Opal Regenwald: Lilly das Schleckermal mit einem schönen Zopfmuster, wollte ich ursprünglich schon im letzten Urlaub beginnen, aber in Edinburgh gab es so viel besseres zu tun. Jetzt als oster- kal in der ravelry Opal- Gruppe begonnen. Noch Zeit bis Pfingsten zum pünktlichen fertigstellen.


Sorbet für die Füße, Satta kal April - nicht genug Zeit gehabt, aber jetzt fast fertig. 





So, nun wird aber ein Paar nach dem anderen fertig gestrickt. Nur der Vincent darf weiter parallel laufen, da es Stinos werden und somit auch für Unterwegs in der Straßenbahn weitergestickt werden.
Und eigentlich habe ich schon wieder neue Sockenprojekte in Sinn, aber nein, noch nicht.😂

Samstag, 13. Mai 2017

Ein Geschenk zum "Affenkuscheln"

Für meinen Enkelsohn hatte ich zum Geburtstag in April eine Decke genäht. 
Nach und nach hatte ich mir für ihn passende Stoffe mit dem Grundthema Affen und Tiere zusammen gesucht, denn er besitzt eine ganze "Affenbande" als Kuscheltiere.
Für das Top habe ich ein Mittelpaneel mit Äffchen und Giraffe gewählt und dann kleine "Affenporträts" in Bilderrahmen daneben gesetzt. 
Oben und unten reihen sich Streifen in passenden Farben und Mustern, sowie je eine Reihe von kleinen Affenbildchen, die ich auch zusammengefügt habe an. 


Nun noch die Rückseite. Es war noch so viel Stoff, kleine Affenbildchen und ein Paneel übrig, dass ich einen breiten Mittelstreifen zusammen gestellt habe und daneben farblich passenden Streifenstoff.  
Gequiltet habe ich in Längs- und Querstreifen und einige Zickzackreihen, mit der Nähmaschine



Inzwischen liegt die Decke auf dem Bett meines Enkels und ich hoffe er schaut sich die Bilder immer wieder an und kuschelt sich gemütlich ein.

Beim Quilten bin ich wirklich noch nicht gut und habe mir vorgenommen zu üben. Ich kämpfe immer sehr mit der Größe des Decke und der "Öffnung" der Nähmaschine. Probieren könnte ich natürlich mal Handquilten, aber ich fürchte, das dauert mir dann zu lange und es wird wieder nix fertig.

Freitag, 12. Mai 2017

Sorbet für die Füße

... habe ich diese Socken getauft.


Das Muster ist von Regina Satta und nennt sich Sorbetto, die Wolle ist von Opal und trägt den schönen Namen  Petticoat Da es aber auch so tolle Sorbetfarben finde ich den Namen gut. Ich finde sie einfach frühlingshaft schön. 
Das Muster strickt sich gut und mir gefallen die kleinen Zöpfe, die dann vorn zusammen fließen.



Einer ist schon fertig und der Schaft vom 2. ist nun auch geschafft.