So viel habe ich gestrickt

Freitag, 6. Juni 2008

gelesen





eine interessante geschichte über einen jungen mann, auf der suche nach seinem platz in der welt. sehr gut erzählt, sympatisch und eigentlich schon 10 jahre alt....





jenny erpenbeck hat vor 2 wochen bei uns in der bibliothek gelesen. darum habe ich ihr kleines buch eingeschoben. eine wundervolle sprache, die beschreibungen von haus und landschaft einfach klasse, aber im großen und ganzen nicht mein buch. es wirkte auf mich sehr düster und eher deprimierend.
aber frau erpenbeck machte live einen sehr netten und frischen eindruck. es war eine sehr schöne veranstaltung.





und dann noch der neueste roman von james patterson... ein alex cross, sehr persönlich, sehr nah und obwohl patterson ja ein vielschreiber ist und sich die krimis auch etwas wiederholen .... nun vielleicht ist es ja gerade dieser wiedererkennungsfaktor, der zumindest mir diese romane nahe bringt.
Kommentar veröffentlichen