So viel habe ich gestrickt

Samstag, 2. August 2008

mit dem leben gespielt

 

vor einigen tagen habe ich die biographie von götz george ausgelesen.
ich finde sie sehr schön, interessant und untehaltsam.
sie zeigt george als menschen, bei dem man in tiefster seele berufung im positivsten sinne spürt.
das ringen um den beruf, die selbstzweifel, erfolge, misserfolge und doch immer das "schauspielern müssen", es geht gar nicht anders.
natürlich auch immer das selbst angelegte maß des vaters, das unbedingt erreicht werden wollt.
ich denke, auf ganz eigene art und mit eigener qualität hat er den vater sogar überrundet.
Posted by Picasa
Kommentar veröffentlichen