So viel habe ich gestrickt

Sonntag, 9. August 2009

Krimis

 



Heute möchte ich den krimilesern unter euch mal wieder einige meiner zu letzt gelesenen bücher kurz vorstellen.

da wäre zunächst ein mal von simon beckett "leichenblässe". der inzwischen schon 3. fall, den der forensiker David Hunter ( ein wenig subtiler name) löst. es führt ihn diesmal auf die sogenannte "bodyfarm" nach tennessee, wo er als brite nicht von allen mit begeisterung empfangen wird.
sehr spannend!

"splitter" von Sebastian Fitzek ist auch spannend, dabei teilweise verwirrend und manchmal kann es auch etwas beängstigend sein, wenn man sich vorstellt es passieren einem selbst solche dinge....

jeder neue thriller von James Patterson wird von mir sehnlichst erwartet und auch wenn ich ehrlich sagen muss, dass er ja ein vielschreiber ist und nicht jeder zur höchstform aufläuft, mag ich einfach die protagonisten... und Alex Cross ist einer meiner Favoriten. in diesem thriller soll es ihm und den seinen mal wieder so richtig an den kragen gehen und sein altbekannter feind, der einmal sein freund war, lässt auch wirklich nichts aus....

ganz ähnlich geht es mir ja mit Dr. Delaware und Lt. Sturgis, dem team von Jonathan Kellerman in Los Angeles. die beiden haben auch wieder einen verzwickten fall zu lösen, der sie auf die spur noch älterer fälle führt.

und dann gibt es ja noch Commissario Brunetti mit seiner wundervollen Familie. Er muss diesmal den Tod eines Mädchens aufklären. das geht ihm natürlich sehr unter die haut. Dieser Roman hat mir auch wieder besonders gefallen, weil er wunderbar geschrieben ist und auch mit viel humor die kleinen eigenheiten der figuren beleuchtet.

als letztes nun "unverstanden" von karin slaughter. dies ist eher eine längere kurzgeschichte, aber sehr spannend und wer die autorin mag, wird nicht enttäuscht. vor allem aber verkürzte dieses buch mir die wartezeit auf ihren neuen roman um sara linton und chief tolliver, den ich nun als nächstes lesen werde.
Posted by Picasa
Kommentar veröffentlichen