So viel habe ich gestrickt

Sonntag, 31. Oktober 2010

Kürbisse

 



gehören ja irgendwie zu halloween. und das ist heute. also zeige ich den kürbis, den ich für einen rr gestickt habe.

und ein kleines gedicht, zum thema :

Das Kürbis Gedicht



Abwärts gebogen an schmächtigem Stiele hangen die Früchte,
Tragen am schlanken, länglichen Halse gewaltige Körper.
Riesenhaft dehnt sich die Fülle sodann zum gewichtigen Leibe,
Alles ist Bauch und alles ist Wanst. Und im Kerker der Höhlung
Nähren, geordnet in Reih und Glied, sich zahlreiche Kerne.
Fruchtbar verheißen sie dir entsprechend üppige Ernte.



Walahfrid Strabo


allen viel süßes und nur wenig saures.. und einen schönen abend
Posted by Picasa

Freitag, 22. Oktober 2010

+
















Die Waise

Der Frühling kehret wieder
Und Alles freuet sich.
Ich blicke traurig nieder,
Er kam ja nicht für mich.

Was soll mir armen Kinde
Des Frühlings Pracht und Glanz?
Denn wenn ich Blumen winde,
Ist es zum Todtenkranz.

Ach! keine Hand geleitet
Mich heim ins Vaterhaus,
Und keine Mutter breitet
Die Arme nach mir aus.

Ich sah sie beide scheiden,
Mit ihnen schied mein Glück.
Bei mir blieb nur das Leiden
In dieser Welt zurück.

O Himmel, gib mir wieder,
Was deine Liebe gab —
Blick‘ ich zur Erde nieder,
So seh‘ ich nur ihr Grab



August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)

Sonntag, 5. September 2010

krimi

 



die rätselhaften worte von reginald hill,
ein krimi und doch auch einfach eine toll erzählte geschichte um dalziel und pascoe und wield und noch andere.
eines der interessantesten und vielschichtigsten ermittler-teams.
eine thriller im eigentlichen sinne, aber wer auch ein gutes buch lesen mag, für den sind die romane von reginald hill sehr empfehlenswert
Posted by Picasa

Samstag, 4. September 2010

September

 



S Sommer , viel zu schnell geht er vorbei
E Eis, wenn ich an sommer denke, dann auch an eis
P Pflaumenkuchen, mag ich so gern
T Tempus fugit - die zeit vergeht
E England -das war so schön
M Maik - hat im September geburtstag
B Bücher - ohne sie wäre ich wohl verloren
E Einfachheit - wie oft ist das Einfache das Beste?
R Round Robin sticken, das werde ich gleich wieder machen

das waren nun meine spontanen einfälle zum monat september.
Posted by Picasa

Dienstag, 31. August 2010

Samstag, 28. August 2010

gestickt

 



ich habe heute dieses kleine freebie von tps gestickt, es wird wohl ein kleines ornament für meinen friesenbaum im winter werden.
Posted by Picasa

Tomaten

 


eigene tomaten aus der ernte vom balkon, jeden tag einige, schmecken mit frischem basilikum lecker auf butterbrot.
die 4 pflanzen habe ich in diesem jahr von einer bekannten geschenkt bekommen, sie hatte so viele aus samen gezogen. bei mir sind sie wunderbar gewachsen und tragen schöne früchte. sie selbst hat nicht so viel glück gehabt, was mir auch immer ein bisschen schlechtes gewissen macht, aber die tomaten schmecken trotzdem. ich werde ihr auch eine schenken.

gestern habe ich pflaumen gekauft und heute mache ich pflaumenmus daraus. das habe ich schon seit einigen jahren nicht mehr gemacht. es duftet schon richtig lecker in meiner küche.

draußen wirkt es schon ganz herbstlich. ich hoffe der sommer ist noch nicht ganz vorbei. sicher wird der september dann noch einige schöne tage haben, der winter ist ja dann immer so lang.
Posted by Picasa

Donnerstag, 26. August 2010

das normale leben

 



zu hause wieder angekommen und langsam holt mich der alltag wieder ein. nicht im negativen sinn, sondern die alltäglichen dinge gehen wieder gut von der hand. erinnerungen kommen immer wieder hoch, an die schönen dinge, die wir gesehen haben und immer wieder kommt ein lächeln auf mein gesicht.
meine tochter ging gleich am nächsten tag wieder in die schule, sie versäumte den ersten schultag, aber ich denke, was man von einer reise mitbringt ist genauso lehrreich wie viele schultage. für sie gab es wirklich schon wieder die ersten mühen und anstrengungen, einige neue lehrer, neuer unterrichtsstoff, hausaufgaben, wir kennen das alle.
ich habe die wäsche fertig gewaschen, die waschmaschine lief einige male. mit bügeln angefangen und den kühlschrank wieder bestückt.
vor reisen bemühe ich mich immer, den kühl- und gefrierschrank zu lehren und ihn während der abwesenheit aus zu schalten. das ist eine gute möglichkeit einmal alle dinge zu verbrauchen und es spart natürlich ein wenig strom.
heute werde ich besorgungen machen und einen eintopf aus grünen bohnen kochen. dann wieder einige sachen bügeln, ich bügeln nur sehr ungern. mit handarbeiten und lesen verbringe ich dann die ruhige zeit.
ich habe ein sehr schönes buch "wie auf dem lande", mit vielen ideen und rezepten, darin lese ich derzeit und schreibe mir anregungen auf.


Posted by Picasa

Mittwoch, 25. August 2010

zurück

 



und schon ist die zeit wieder um und wir sind wieder zu hause. wir haben so viel gesehen, dass es eine zeit brauchen wird alles zu verarbeiten. neue eindrücke, schöne landschaften und viele erinnerungen.

wer neugierig ist kann sich unser album ansehen. beschriftung und erklärung kommt nach und nach.
Posted by Picasa

Sonntag, 8. August 2010

Ornament



mein ganz eigenes jahresprojekt ist nun auch um ein kleines ornament gewachsen.

allen bloglesern einen schönen sonntag.

Samstag, 7. August 2010

und noch ein RoundRobin

 


dieses segelschiff hat sich zu vielen anderen gesellt. gemeinsam segeln sie nun weiter bis sie den sicheren hafen der tuchbesitzerin erreichen.
Posted by Picasa

Donnerstag, 5. August 2010

schneemänner

 


sind das thema für susannes rr. hier ist mein beitrag, ein lustiger geselle und eben habe ich gesehen, den gleichen habe ich schon einmal gestickt...
Posted by Picasa
 


Karins idee ist ja leider völlig unter gegangen, aber für august ist es noch nicht zu spät:

A - Anfang- jeden tag immer wieder neu
U - Unvermögen - worte zu finden
G - Garten - vielleicht, wenn ich viel Zeit habe
U - Umwege - führen oft auch zum ziel
S - Stille - "mach mir ein lied aus stille"
T - Trost - mein stiller dank an jeden, der mir den zu geben bereit war.

Ich mach ein Lied aus Stille
Und aus Septemberlicht.
Das Schweigen einer Grille
Geht ein in mein Gedicht.

Der See und die Libelle.
Das Vogelbeerenrot.
Die Arbeit einer Quelle.
Der Herbstgeruch von Brot.

Der Bäume Tod und Träne.
Der schwarze Rabenschrei.
Der Orgelflug der Schwäne.
Was es auch immer sei.

Das über uns die Räume
aufreißt und riesig macht
Und fällt in unsre Träume
In einer finstren Nacht.

Ich mach ein Lied aus Stille.
Ich mach ein Lied aus Licht.
So geh ich in den Winter.
Und so vergeh ich nicht.

Eva Strittmatter
Posted by Picasa

Balkonblumen

 


auch in diesem jahr erfreue ich mich an den blumen auf meinem balkon. einige schneide ich dann immer ab und stecke sie in das kleine körbchen.


Im hohen Himmelsraum dort zieht der Sterne Reigen,
der Bäume Wipfel neigen sich leise wie im Traum.
Die Blumen auf der Flur, sie sind so sonnenmüde,
ein heiliger Wonnefriede durchzittert die Natur.
Wenn manch ein Sturm – getost, den Blumen feindlich wilde,
nun lächelt Nachtluft milde und lispelt ihnen Trost.

Rainer Maria Rilke
Posted by Picasa

Mittwoch, 4. August 2010

RR-Beitrag

 



für meine liebe stickfreundin connie habe ich diese kegel schon vor einiger zeit gestickt.
Posted by Picasa

Sonntag, 13. Juni 2010

 

Steh weinend nicht an meinem Grab,
ich lieg nicht hier in tiefem Schlaf.
Ich bin der Wind, der immer weht,
ich bin Brillantgefunkel im Schnee.

Ich bin die Sonne auf reifem Feld,
ich bin im Herbst der Regen mild.
Und wachst du auf in stiller Früh,
flattre als Vogel ich in die Höh,
zieh stumme, weite Kreise.

Nachts bin ich der weiche Sternenglanz.
Steh weinend nicht an meinem Grab,
ich lieg nicht hier, weil ich nie starb.
Posted by Picasa

Samstag, 13. Februar 2010

winterwetter

 

 

 



das anhaltende winterwetter verlangt nach schnellem handeln...*gg*, also habe ich die mütze für anna fertig gestrickt und sie findet sie klasse!
Posted by Picasa

Montag, 8. Februar 2010

Februar

 


bei karin habe ich diese schöne aktions-idee gefunden. zwar habe ich den januar verpasst, aber auch der kommt jedes jahr wieder...

F - Freunde, gut dass es sie gibt.
E - Eltern, ich liebe meine Eltern und danke ihnen für alles, was sie mir gegeben haben.
B - Bücher, wo ich stehe und gehe muss ein buch in der nähe sein.
R - Rote Bete mag ich nicht, dachte ich immer, bis ich ein leckeres rezept fand.
U - Ufos gibt es nicht - außer bei stickerinnen in den schubladen....*hihi*
A - Arbeit, für mich mehr als ein notwendiges übel. ich arbeite sehr gern.
R - Rhododendron - mich begeistern die blühenden sträucher jedes jahr aufs neue und ich kann mich kaum daran satt sehen.

allen meinen blog lesern wünsche ich weiter hin einen schönen FEBRUAR!
Posted by Picasa

Sonntag, 7. Februar 2010

noch kein frühling

 


der frühling braucht natürlich noch eine ganze weile. aber ich bin schon mal vorbereitet. mein frühlingssnapper ist fertig und im rahmen, aber noch nicht an der wand, dort hängt ja derzeit noch der winter-snapper.
Posted by Picasa

warme socken...

 


kann man im winter nie genug haben, darum hier wieder ein paar fertige.
Posted by Picasa

Samstag, 6. Februar 2010

ufo- fortschritt

 

 



es gibt wieder einige stiche fortschritt auf meinem vogel-tuch.
Posted by Picasa

Mittwoch, 3. Februar 2010

muster und farben

 



bei diesem kleinen grafischen ornament finde ich die farben sehr schön. eben fertig geworden.
Posted by Picasa

Montag, 1. Februar 2010

der Januar

 


war kalt und schneereich, wir nicht oft in berlin.
ich habe einige handarbeiten gemacht, ist ja auch die beste zeit dafür.
einiges ist fertig geworden, anderes noch im werden und dann noch die erst begonnenen dinge, von den sachen, die derzeit nicht in bearbeitung sind oder gar erst in gedanken reden wir mal gar nicht.
dann habe ich auch noch gelesen. zum einen "limit" von frank schätzing
Von gelesen 2010


und "der schrei des eisvogels" von reginald hill.
Von gelesen 2010



das war ein gut ausgefüllter erster monat in diesem jahr.
Posted by Picasa