So viel habe ich gestrickt

Donnerstag, 26. September 2013

Die ersten Kastanien in diesem Jahr



Kastanien

Ein stattlicher Kastanienbaum
steht kerngesund vorm Haus,
seine Krone ist ein weiter Raum,
dichtgrün sein Blätterflaus.


Wir sehen ihn wachsen viele Jahr,
sein Blühen mit weiß-rosa Kerzen,
im Herbst besucht ihn die Kinderschar
mit glühenden Sammlerherzen.



September bringt die reifen Früchte
in grüner Hülle, stachlig und matt,
darin sind kleine rot-braune Wichte,
Kastanien, glänzend und glatt.



Jetzt sammeln die Kinder mit Eifer,
und hängen Früchte weit oben,
hilft Gärtners langer Obstgreifer,
grüne Kugeln vom Baum zu holen.



Wie schön! Diese Ernte ist reichlich
für die Tiere des Waldes im Winter;
manche Frucht wird unvergleichlich
zum Kastanienmann mit Zylinder.


Als ich heute nach der Arbeit zur Straßenbahnhaltestelle kam sah ich sie leuchten... und ich lächelte sofort. 
Die ersten Kastanien in diesem Jahr. 
Kastanien sind so schon rund und glänzend und wirken auf mich gemütlich in ihrem warmen braun. 
Ich bückte mich und sammelte einige auf, steckte sie in meine Jackentaschen. 
Dort begleiten mich in jedem Herbst 2 Kastanien, mit denen ich unterwegs immer in der Tasche spiele, mich an der Form und dem glatten Gefühl erfreue. Ich drehe sie wie I-Gong Kugeln, lasse sie von einer Seite zur anderen wechseln und immer wieder lächel ich. 
Und 4 Kastanien liegen nun bei meiner Herbst-Tisch-Deko. 

Der Herbst hat auch schöne Dinge zu bieten, man muss nur darauf achten. Ich habe mich heute wieder selbst daran erinnert, nein es waren meine kleinen braunen Freunde.



Dienstag, 24. September 2013

warme Füßchen

Für mein jüngstes Familienmitglied habe ich diese kleinen Schuhe gestrickt, damit er immer warme Füße hat.
Schon 2 mal hat das kleine Kerlchen bei mir übernachtet. Es ist immer schön, Babys bei sich zu haben, man kann sie immer zu ansehen, lächelt dabei und außerdem riechen sie so gut. 
Meine Enkeltochter macht sich als Schulkind gut. Rechnen fällt ihr besonders leicht. Aber auch das Lesen macht Fortschritte, sie ist schon stolz auf die ersten Worte. Heute war sie zum zweiten Mal mit ihrer Klasse in der Bibliothek um sich Bücher aus zu leihen. 
Als sie das erste Mal dort war, war sie etwas enttäuscht, weil sie annahm, sie käme zu mir zur Arbeit, aber das wäre etwas weit.

Sonntag, 15. September 2013

und fertig


Es lag schon 2 Wochen fertig gestrickt im Korb, heute habe ich mich nun aufgerafft und genäht. Sieht doch gut aus....

"Einsames, tränendes Herz"





Keine Sorge, mit mir ist alles in Ordnung. 
"Einsames tränendes Herz" ist nur der etwas theatralische Name des Sockenmusters. 
Die sind im laufe der vergangenen Woche fertig geworden und können nun getragen werden. 

Der Herbst scheint nun tatsächlich Einzug zu halten. Mir fallen schon seit gut 2 Wochen die immer farbiger werdenden Blätter auf. Es wird kühler und ein untrügliches Zeichen ist auch, dass ich nach dem Spätdienst nun immer im Dunkeln nach Hause komme. Und wenn man mal genau im Kalender hinsieht, in 3 Monaten ist Weihnachten. Habt ihr früher auch immer geschmunzelt, wenn die älteren Damen sagten: "Die Zeit vergeht im Lauf des Lebens immer schneller?"  - Ich werden jetzt nicht so weit gehen und sagen: "Jetzt bin ich eine von den alten Damen... aber ihr wisst schon... 

Sonntag, 8. September 2013

"Einschulung"

Im August hatte meine Enkeltochter Einschulung, das war natürlich ein großer Tag, für sie und die ganze Familie. Viel Neues ist seit her auf sie zugekommen. Aber heute geht es um meine Jüngste. Sie hatte in dieser Woche auch wieder "Einschulung". Sie hat ihre Ausbildung begonnen. Dazu hat sie von mir eine kleine Zuckertüte bekommen.
Wer einen Tag glücklich sein will, soll sich betrinken 
Wer einen Monat glücklich sein will, soll ein Schwein schlachten. Wer ein Jahr glücklich sein will, soll heiraten. Wer ein Leben glücklich sein will, muß seinen Beruf lieben. Autor: unbekannt
Ich freue mich sehr für sie, weil sie etwas gefunden hat, was ihr Freude bereitet und sie auch nicht lange suchen, warten und Absagen kassieren musste. Sie wird Kauffrau im Einzelhandel bei einem Juwelier.
Bisher gefällt es ihr sehr gut, sowohl in der Berufsschule, als auch im Betrieb.

Dienstag, 3. September 2013

Nachschub

Juhu, heute kam Nachschub, damit mir nicht der Faden ausgeht....
Jetzt werde ich mich mit den angefangenen Socken ranhalten, damit ich dann bald vom der neuen wolle etwas Anschlägen kann.
Ratet, welches Knäuel meine Tochter sofort für sich reserviert hat.
Ansonsten war der Tag wieder mal lang und zu allem Überfluß habe ich Herpesbläschen, das tut weh und der Schmerz zieht sich bis zum Hals herunter. Aber das vergeht auch wieder.


Sonntag, 1. September 2013

Am Samstag Abend

Ich habe mir die 7. Staffel von criminal minds gekauft, und gestern Abend habe ich mit dem anschauen begonnen. Samstags kommt für mich selten etwas Sehenswertes im Fernsehen,was an sich nicht schlimm ist, allerdings manchmal möchte ich eben doch den Kasten anstellen... Also bleiben dann meist DVDs in der Auswahl.
Nebenbei habe ich dann auch endlich mal wieder ein Paar Socken fertig gestrickt. aus 5 Resten. Da Verlaufgarne dabei sind, kommt die Farbaufteilung nicht zu 100% hin, aber das stört mich nicht sehr.
heute hat mein Sohn seinen 26. Geburtstag, wie doch die Zeit vergeht. Nun ist er selbst schon Papa und gestern konnte ich ein Video ansehen, wo mein Enkelchen sich das erste mal vom Rücke auf den Bauch dreht. Mir kämen fast die Tränen und ich habe die Anstrengung mitgespührt und dann den Stolz auf die Leistung. so schnell werden die Kleinen groß. 
Meine Enkeltochter wurde ja im August bereits eingeschult, einfach unglaublich.....