So viel habe ich gestrickt

Samstag, 18. Januar 2014

Der erste Blog im neuen Jahr...

ich sag mal gar nichts, warum und weshalb es erst heute wieder einen Blog bei mir gibt  und wünsche allen einfach noch ein schönes und glückliches neues Jahr.

Ich lese gern Zeitschriften, und natürlich besonders gern Handarbeitshefte. Darum habe ich mich über die neue The Knitter Deutschland gefreut.

Vier Ausgaben im Jahr und sowohl Anleitungen als auch einige interessante Artikel und Vorstellung neuer Garne gefallen mir meist.
Zu den Anleitungen gibt es auch immer vorgeschlagene Austauschgarne, das finde ich gut.
Wer einen kleinen Blick in die neue Ausgabe werfen möchte klickt hier .


Socken bekomme ich immer relativ schnell fertig und das Erfolgserlebnis brauche ich ab und an. Darum habe ich mir auch wieder ein bisschen Nachschub an Sockenwolle besorgt.
Mir gefällt die Qualität der Opal-Sockenwolle und ich mag die Farben von Vincent van Gogh darum habe ich mir noch ein Knäuel "Gauguins Stuhl" zur Ergänzung meiner bereits vorhandenen "Sternennacht", "Der rote Weingarten in Arles" und "Café-Terrasse am Abend" bestellt .



Aber ich habe auch ein Paar Socken fertig gestrickt. Auch aus einem Opalbobbel: "Fiona die Geigerin" aus der IX. Regenwald- Kollektion. Die sollten ursprünglich meine Füße wärmen, aber meine älteste Tochter kam zu Besuch und stellte fest, dass sie noch gar nicht genug Handgestrickte hätte - da war ich sie los.


Kommentar veröffentlichen