So viel habe ich gestrickt

Freitag, 24. Oktober 2014

Strickliteratur


Diese Woche fragte das Wollschaf,
Ich hätte folgende Frage für dich:
Derzeit erweitere ich immer wieder meine Büchersammlung zum Thema Stricken.
Daher interessiert es mich, was eure Bibliothek bisher so beinhaltet.
Sind es Musterbücher, Grundlagenbücher, Bücher zu bestimmten Themen wie Socken oder Oberteilen?
Sind die Bücher in eurer Muttersprache geschrieben oder nutzt ihr auch andere Sprachen, um eure Erkenntnisse zu erweitern?
Habt ihr schon Muster aus den Büchern nachgestrickt, oder war es nur ein Spontankauf und die Bilder sind toll anzusehen?
Wie umfangreich ist eure Büchersammlung zu diesem Thema?
Müsst ihr die Bücher in den Händen halten können oder habt ihr auch Ebooks?
Dann hätte ich noch eine Frage:
Habt ihr Zeitschriften-Abos zum Thema Stricken?
Sind dies Offline- oder Online-Abos?
Oder kauft ihr regelmäßig Strickzeitschriften?
Welche Zeitschriften habt ihr? Gibt es welche, die euch enttäuscht haben?
Vielen Dank an Jana für die heutige Frage!

Ich lese viel und mag Bücher und Zeitschriften sehr.
Abonniert habe ich the Knitter Deutsch , Verena und lese auch noch einige andere Hefte. Manche gefallen mir mehr, andere nicht so, aber Inspiration finde ich eigentlich immer und somit kann ich nicht sagen, dass mich etwas völlig enttäuscht hat.
In online Veröffentlichungen schaue ich gern, aber eher wenn ich darüber stolpere und nicht regelmäßig.
Ich besitze auch einige Bücher zum Thema Stricken. Ich habe mir Stephanie von der Linden Grundlagenwerk gekauft und ein paar Bücher mit Strickmustern. Dann sind da noch einige wenige Bücher mit Modellen z.bsp. Socken und Pullover. 
Ich habe auch noch Titel auf der Wunschliste, aber, wen würde es wundern, meist leihe ich mir Strickliteratur aus der Bibliothek aus. Ich lese sowohl in Deutsch, Englisch und Französisch. Komme damit auch ganz gut zurecht. Russisch könnte ich auch, habe aber bisher noch gar nicht daran gedacht danach zu suchen. Das werde ich wohl mal in Angriff nehmen und erkunden, was es interessantes gibt.
E-Books lese ich gern unterwegs, aber nein, Strickbücher halte ich gern in den Händen. Da kommen die Bilder nach meiner Meinung besser zur Geltung. 
"Mein Lieblingspullover" von Amanda Griffith kam mir vor einiger Zeit in die Hände. Es gefällt mir gut, weil viele Modelle eher klassisch sind und es für jedes Modell die Möglichkeit gibt Varianten, wie unterschiedliche Ärmel, Kragen oder Ausschnitte zu wählen. Darum steht es nun auf meiner Wunschliste. 
Kommentar veröffentlichen