So viel habe ich gestrickt

Dienstag, 30. Dezember 2014

Neues Jahr - neues Glück / verstrickte Dienstagsfrage



Das Jahr nähert sich seinem Ende – Zeit für gute Neujahrsvorsätze.
Oder auch nicht ;-)
Hattest Du in den vergangenen Jahren welche? Und hast Du sie eingehalten?
Hast Du Strickvorsätze für das neue Jahr?

Dies ist die verstrickte Dienstagsfrage für die letzte Woche dieses Jahres.
https://daswollschaf.wordpress.com/2014/12/30/die-verstrickte-dienstagsfrage-522014/

Und nein, ich pflege keine Neujahrsvorsätze, mir persönlich bedeutet Sylvester nicht viel. 
Natürlich ist die Weihnachtszeit Gelegenheit in sich zu gehen und sich Gedanken zu machen.
Aber Vorsätze fasse ich nicht extra zu diesem Anlass.
In Bezug auf mein Strickhobby schaut es so aus:
Wie ich schon schrieb werde ich in nächster Zeit eher Strickprojekte beenden und nur in sehr
begrenztem Umfang neues Handarbeitsmaterial kaufen werde.
Zum Abbau des Sockenwollbestandes werde ich in einer ravelry - Gruppe 12 Paar Socken in 2015
aus vorhandenen Knäulen stricken. Die eingeplanten Bobbel sind auf dem Bild zu sehen.

Montag, 29. Dezember 2014

Weihnachtssocken


Es sind eher Weihnachtsstrümpfe, die ich für meine Tochter aus Baby - Alpaka gestrickt habe.
Die sind sehr weich und wärmend und wurden mit großer Begeisterung gleich getragen.

Sie sind von den Zehen aufwärts gestrickt. Das habe ich zum ersten Mal gemacht und auch eine Bumerangferse war bei mir Primiere. Beides war ok, wird aber sicher nicht standart. 
Die Wolle war ein bisschen wie Mohair, also flusig, es ist aber auch kein ausgewiesenes Sockengarn. 

Die Anleitung stammt aus der 
es ist 
# 33 Elina by Silke Müller 
 
Gestrickt habe ich mit Nadeln Nr. 3,5
Verbraucht habe ich vom Hellgrau 150 g und vom Anthrazit ca. 70 g . 
Angegeben war fast doppelt so viel, was ich etwas ärgerlich finde.

Sonntag, 28. Dezember 2014

Wieder etwas fertig....


Vom Haufen der noch fertig zu stellenden Strickprojekte sind diese socken nun weg.
Wieder ein Opal Regenwald Knäuel mit dem klangvollen Namen " Lilly das Schleckermaul ". Das Muster nennt sich Zig Zagular und strickt sich leicht. Leider sieht man nur ein Stück davon, aber es verläuft jeweils an der Seite vom Schaft bis zur Spitze. 


Samstag, 27. Dezember 2014

Noch ein Weihnachtspullover


Den hat mein Enkelsohn bekommen. 
Kuschelig warm und schön weich. Genau richtig für den Kleinen ( knapp 1 1/2 Jahre alt ).

Donnerstag, 25. Dezember 2014

Meine Weihnachtstorte




Ehrlicher Weise muss ich sagen, dass ich lieber koche als backe, obwohl auch meine Kuchen immer gut schmecken, hadere ich oft mit dem optischen Eindruck. Aber dieses Jahr finde ich meine Torte nicht nur lecker, sondern auch hübsch.

Ein geteilter Biskuitboden, die Creme, sowohl dazwischen als auch drum und drauf besteht aus Frischkäse, Quark , etwas Sahne und Mousse au Chocolat, dazwischen noch eine Schicht Orangenfilets. Verziert mit ausgestochenen Marzipansternen.

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Vorräte - verstrickte Dienstagsfrage

Heute möchte das neugierige Wollschaf gerne wissen, ob Ihr Hamster oder Puristen seid.
Hast Du einen Wollvorrat oder kaufst Du nur projektbezogen?
Schöpfst Du gerne aus dem vollen oder belasten Dich größere Vorräte eher?
Das ist wieder eine gute Frage , die sich für mich auch gut an die letzte anschließt. 

Aber zu erst noch die Weihnachtssocken für meine Enkeltochter :

Ich bin eher eine Mischung aus beiden Typen.
Dem Hamster oder noch passender einem Sammler ähnlich bin ich in den letzten Jahren bei Sockenwolle geworden. Von Opal zum Beispiel gibt es diese wunderschönen Kollektionen, da konnte ich so manches Mal nicht widerstehen. 
Dabei bin ich eher der projektbezogene Wollkäufer, ich gehe nicht in den Laden und kaufe 7 kg Wolle ohne genau zu wissen, was draus werden soll. 
Ich sehe ein schönes Teil in einem Buch, einer Zeitschrift oder habe eine Idee und kaufe mir dazu passende Wolle. Tja und dann schließt sich so manches Mal der Kreis zum Wollvorrat, denn, meine Zeit ist begrenzt, und so manches superschöne, bereits mit Wolle versehene Projekt liegt im Vorrat, oder ist begonnen, vielleicht sogar schon halb fertig. 
Es kann sogar soweit kommen, das aus solchem projektbezogenem Wollkauf etwas anderes wurde. Nur bei Sockenwolle werden eigentlich immer Socken draus.
Also, ich gebe es ganz ehrlich zu, mein Wollvorrat ist größer als mir lieb ist. Zwar würde ich es noch nicht als Belastung ansehen, aber es ist nach meiner Grundeinstellung her eher überflüssig. Wolle ist nicht knapp und Mangelware.
Darum habe ich mir auch, wie schon bei der letzten Dienstagsfrage gesagt, fest vorgenommen in 2015 keine neue Wolle zu kaufen, wenn ich nicht sofort etwas daraus stricke und Sockenwolle schon gar nicht.


Weihnachten

'Heute ist Heilig Abend und ich kann Bilder von den gestrickten Geschenken zeigen.
Den Anfang macht der Regenbogenpullover für meine Enkeltochter. Ich hatte ja die Wolle und den Anstrickt gezeigt.


Ich wünsche euch ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.


Sonntag, 21. Dezember 2014

Advent


Advent

Schon sind in diesen Nebeltagen
Viel rote Flämmchen angefacht.
Wo Turm und Pfeiler aufwärts ragen,
Sind Türen hell und weit gemacht.

Es geht ein Kind durch Nacht ins Helle -
Es hebt den Blick: Dein Herz entbrennt,
Und zitternd stehst Du auf der Schwelle,
Ob Dich das fremde Kind nicht kennt.

Ein Klang erwacht: Wie lange schliefst Du?
Ein Duft blüht auf: Woher, woher?
Und eine Sehnsucht klagt, als riefst Du
Schon immer durch das Nebelmeer.

So neige Dich. - Und Deine Flammen
Laß sanfter glühn. Denn alles Licht
Aus Deinem Dasein strömt zusammen
Vor eines Kindes Angesicht.

Es kennt Dich wohl. Der Gottgedanke
Gebiert Dich eh er Dich benennt. -
Und damals schrittst Du sonder Schranke
Zur Seite jenem Kind. - Advent!


Mit diesem Gedicht von Maria von Ribbentrop wünsche ich uns allen einen schönen 4. Advent.

Freitag, 19. Dezember 2014

Strickmode für Kinder


Ein relativ neues Buch, von mir aus der Bibliothek entliehen, aber auch im Buchhandel für 17,99 erhältlich. 

Enthalten sind Modelle für Mädchen und Jungen zwischen 2 und 10 Jahren. 
Es sind überwiegend Oberteile ( Pullover, Westen, Poncho, Kleider, Jacken und Strickmantel )und einige Accessoires wie Schal, Mütze, Tasche - keine Socken!
 Alles moderne und wie ich finde frische Teile. Die Kinder zeigen die gestrickten Kleidungsstücke jeweils in verschiedenen Positionen, wodurch man es von vorn, der Seite und auch mal "in Bewegung" sieht. 

Es gibt nach meiner Ansicht übersichtliche Schnittzeichnungen, Mustercharts in leserlicher Größe und verständliche Anleitungen. 
Was mir gut gefällt, es werden keine konkreten Garnangaben gemacht, sondern das verwendete Garn mit Lauflänge und Qualität beschrieben. 




Es gibt aber keine allgemeinen Strickeinführungen, sprich, es wird vorausgesetzt, dass man die Grundlagen beherrscht oder sich ein Grundlagenwerk zu Gemüte führt. 
Was aber da ist, ist eine Größentabelle. Jedes Strickstück wird in mehreren Größen beschrieben.


Nicht verwunderlich ist sicher, dass die "hübschesten" Projekte für die Mädchen sind, aber ich habe trotzdem diesem Pullover mein Herz geschenkt:


Alles in allem ist dies eines der schönsten Strickbücher für Kinder aus einem deutschen Verlag, das ich in den letzten Jahren gesehen habe, schon allein weil ich nicht jedes Modell schon mal gesehen in anderen Büchern oder Zeitschriften habe.









Donnerstag, 18. Dezember 2014

Was mag ich nicht beim Stricken?

Stricken ist toll und macht riesig viel Spaß.
Aber mal ganz ehrlich: Es gibt auch beim Stricken einiges, was wir nicht leiden können, oder?
Was mögt Ihr überhaupt nicht, was nervt Euch, was findet Ihr ganz schrecklich?
Wieder eine gute Frage vom Wollschaf. 
Ich stricke schon ewig. Zwar gab es auch Zeiten, wo meine Stricknadeln ein ruhiges Dasein fristeten, aber es macht mir Freude. Die ruhigen und rhythmischen Bewegungen, es gibt "Muster" die keinerlei Kopfarbeit verlangen, bei denen ich ganz anderen Gedanken nachgehen kann und es gibt anstuchsvolle Strickereien, bei denen ich bei der Sache bleiben muss. Das Material kann fest, kuschelig, bunt oder eher schlicht sein, ganz wie ich es auswähle.  Ich kann auch immer noch neue Techniken und Tricks lernen. Anregungen gibt es so viele. Wer hier schon mal gelesen hat weis, dass ich Bücher und Zeitschriften liebe und einer meiner besten Kunden in der Bibliothek bin.
Das sind alles Dinge, die ich am Stricken mag. Und die hängen auch ganz eng mit dem Wermutstropfen zusammen. Eigentlich liegt dieser nicht im Stricken per se begründet sondern in mir selbst. Ich liebe Abwechslung und stricken dauert seine Zeit und es gibt immer etwas neues, spannendes zu beginnen. Es sind die UFO's, die eigentlich ja toll sind, aber eben nicht fertig sind. Schon immer nervte es mich, wenn der letzte Ärmel gut halb gestrickt war und ich mich nicht überwinden konnte das Ding zu beenden und lieber was Neues anfangen musste. Und das ist eher schlimmer geworden. Wie schon häufiger vorgenommen werde ich im nächsten Jahr wieder einen Abbauversuch starten, denn ich finde es beim drüber schreiben nun noch mal extra-doof, dass ich die Sachen nicht fertig bekomme. 


Ich könnte noch Platzmangel für Vorräte anführen, aber dies wäre maulen auf höchstem Konsumniveau und wenn ich ehrlich bin, möchte ich das wirklich reduzieren. 2015 werde ich keine Wolle kaufen. Einzige Ausnahme darf sein, wenn etwas nicht für ein geplantes Projekt reicht, also nur Zukauf.

Natürlich stören mich fehlerhafte oder unverständliche Anleitung, die einfach nur ärgerlich sind, oder Garn von schlechter Qualität, damit meine ich dünne stellen oder Knoten. Gerechter Weise muss ich sagen, dass ich aber damit bisher nur selten Probleme hatte.
Stricken und  andere Handarbeiten sind seit Kindertagen ein nicht weg zu denkendes Hobby. Das mir viele entspannende und doch auch sinnvoll produktive Stunden bereitet.

Mittwoch, 17. Dezember 2014

stricke ich nur Socken?





Nein natürlich nicht, und ich hätte hier so gern in den letzten Wochen etwas gezeigt, aber es ist ja noch nicht Weihnachten.
und darum gibt es mein neuestes Paar Socken für mich zu sehen. 
Gestrickt habe ich sie aus Opal Regenwald X - in der Farbe Amazonas- Franky.

Von jedem verkauften Knäuel aus dieser bereits in der 10. Kollektion erschienenen Wolle wird ein Betrag zur Erhaltung und Schutz des Regenwaldes gespendet. 
Mehr kann man auf der  Tutto - Seite lesen. 

http://www.sockenwolle.de/shop_content.php?coID=50&XTCsid=5dsd4j10v5g9o7fofbuse35fk6

Für mich ist das ein Grund immer wieder zu dieser Wolle zu greifen. Natürlich sind die Wolleigenschaften und die großartigen Farben ein weiteres Plus.

Neuenddeckt:
Ich habe sie zu einem Großteil in der Straßenbahn gestrickt, was für mich etwas Neues ist. 
Es geht eigentlich gut vorran und ich werde das sicher öfter machen.