So viel habe ich gestrickt

Dienstag, 14. Februar 2017

Neues Lesefutter und ein bisschen Urlaubserinnerung

Für Inspiration werden diese Hefte sorgen.

Ein Projekt aus dem Patchwork- Heft habe ich auch schon genäht. Aber davon ein anderes Mal.
 
Das Heft in der Mitte ist ein kleiner Trost für mich, da ich wirklich gern zum Edinburgh Yarn Festival reisen würde.
Ich war ja im letzten August in Edinburg, zum Military Tattoo und zum Stadt kennen lernen. Das war seit einigen Jahren mein Wunsch. Ich liebe die Romane von Ian Rankin, in denen die Stadt ja eine wichtige Rolle, neben den eigentlichen Kriminalgeschichten spielt. Für das Tattoo begeistere ich mich auch seit langer Zeit und wollte das unbedingt mal live sehen. 2016 war es soweit. Was soll ich sagen, ich fand es einfach großartig. Das Tattoo mit imposantem Feuerwerk sowie so, aber auch die Stadt als Ganzes hat mir sehr gefallen.
 

 
 
 
Es gibt Laternen, die tragen Krönchen, was dazu führt, dass wir uns auch die ehemalige Yacht der Queen angesehen haben, sehr schön und sicher für die früheren Besitzer sehr komfortabel.
 
 
 
 
 
 
 
Nun liegt die Britannia schon etliche Jahre in Edinburgh. Man hat direkten Zugang von einem Shoppingcenter aus, was von Terence Conran entworfen wurde. 
 
Man dort auch sehr lecker die Tea-Time zelebrieren.
 
 
 
Wir hatten jedenfalls eine tolle Zeit dort und fast jeden Tag denke ich daran und ich möchte auf jeden Fall noch einmal hin, denn auch wenn wir 7 voll gepackte, erlebnisreiche Tage hatten, gibt es noch so viel, was wir nicht geschafft haben.
Und das Yarn -Festival wäre eben auch etwas für mich.
Am Grassmarket haben wir auch eine interessante Entdeckung gemacht, die uns schmunzeln lies.








Kommentar veröffentlichen