So viel habe ich gestrickt

Sonntag, 2. Juli 2017

Kurze Hosen für die Jungs

Schon im April habe ich ein schönes, einfaches Schnittmuster für kurze Hosen in einer Burda gesehen und mir gedacht, dass wäre was für meine Enkelsöhne.
Stoff habe ich bei fabfab - Stoffe.de gefunden. Super Piraten-Totenköpfe. Damit kann man bei kleinen Jungen sicher nichts falsch machen.
Ich habe mir den Stoff schön im Fadenlauf hingelegt, alles ganz toll glatt und super-pingelig.
Das Schnittmuster war schon kopiert und auch wunderbar nach Lageplan aufgesteckt.
Das Zuschneiden klappte ganz toll.
Also die ersten Teile zusammenstecken.
Und was sehen meine Augen? Alle Köpfe stehen auf der Mütze. Toll. Ich hätte mich in den Hintern beißen können.
Aber zum Glück sind wenigstens alle Teile gleichmäßig falsch herum. Schlimmer wäre es, wenn ein Teil oben und ein anderes unten wäre.


 
Ich habe das erste Mal elastischen Stoff zu einem Kleidungstück vernäht und dabei gleich eine Jerseynadel und auch eine Zwillingsnadel probiert. Das ging richtig gut und ich bin trotz des doofen Fehlers nicht unzufrieden mit mir.
Wenn man gut hinsieht, kann man sogar die kleine Tasche auf dem Po erkennen.


Hier hängen sie nun, schon mit Bund und Kordel , ein Gummiband ist auch eingezogen, muss aber noch am lebenden Model angepasst werden.
 


Und hier sind sie nun, meine Topmodels in ihren fertigen, neuen kurzen Hosen.
Sie hatten viel Spaß daran: " Wir haben ja die gleichen Hosen"...
Ich hoffe den Mamis gefallen sie auch und werden bei schönem Wetter auch getragen.
 

 

 



Kommentar veröffentlichen